Umweltschutz AMAP trifft auf Sozialprojekt von Leonys Borges

Administrator (admin) on Jan 12 2018

Kinder und Jugendlichen fuhren von Salvador Richtung Süden und pflanzten Tropenbäume, . . .

Leonys, Capoeiramaestro, sammelte vor Jahren auf unseren Brasilienvorträgen für eine Sport-, Kultur- und Begegnungsstätte in unserer Favela in Salvador de Bahia /Brasilien, wo heute 75 Kinder und Jugendliche, sowie ca. 50 Erwachsene die abendlichen Angebote wie Capoeira- und Fitnesstraining uvm. annehmen.
Beim 19. Weltsichten- Festival zum "Jäger des Lichts" Vortrag, kam die Idee auf, uns bei Markus Mauthe's Projekt AMAP ( www.amap-brazil.org) einzubringen.

Somit fuhren die Kinder und Jugendlichen mit dem Bus 8h von Salvador Richtung Süden und pflanzten ein paar Tage lang Tropenbäume, trainierten Capoeira, nahmen an Schulungen teil, besuchten die letzten Goldkopflöwenäffchen und haben einfach mal "Ferien auf dem Bauernhof" gemacht! Dadurch konnten sie, der Großteil der 48 Mitreisenden kam das 1. Mal aus der Favela heraus, den dortigen sozialen Problemen für eine zeitlang entfliehen.

Es war eine anstrengende, aber vor allem emotionale und wundervolle Woche für Alle! Danke an die Unterstützer vom 19. Weltsichten-Festival 2017, an AMAP und an all die Beteiligten!


Foto: Markus Mauthe, Klaus Nilkens

Back